Werkfeuerwehr InfraLeuna

Die Werkfeuerwehr der InfraLeuna GmbH sucht für den operativen Dienst in der 24h-Wechselschicht

Einzelheiten zu den Aufgaben und Voraussetzungen finden Sie im Jobportal der InfraLeuna GmbH.

Weitere Informationen über die Werkfeuerwehr finden Sie hier.

Analysieren Sie die Stellenausschreibung und schreiben Sie eine passgenaue Bewerbung.

generelle Hinweise zu Bewerbungen

Egal wo und für welche Position Sie sich bewerben: Vollständige und übersichtliche Bewerbungsunterlagen erhöhen die Wahrscheinlichkeit unter den ersten zu sein, die zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Während die Unterlagen von Mitbewerbern nachgefordert werden oder mangels klarem Profil auf dem Stapel der Absagen landen, können Sie schon beim Auswahltermin punkten. Halten Sie Ihr Anschreiben kurz (maximal eine DIN A4 Seite) und stellen Sie heraus, welchen Beitrag Sie für das jeweilige Unternehmen leisten wollen. Lassen Sie Ihre Bewerbung Korrektur lesen und fügen Sie alle Nachweise zusammen, die für die vakante Position relevant sind (nicht mehr!). In der Regel sollten diese mindestens enthalten:

  • ein Anschreiben,
  • einen tabellarischen Lebenslauf,
  • das letzte Schulzeugnis,
  • das Berufsschulzeugnis / (Fach-) Hochschulzeugnis,
  • das Abschlusszeugnis bzw. die Urkunde des Berufsschulabschlusses,
  • Ausbildungsnachweise / Zertifikate / Urkunden, die für die zu besetzende Stelle gefordert werden.

Haben Sie weitere Qualifizierungen erworben, die nicht gefordert sind, aber trotzdem relevant sein könnten, fügen Sie eine Auflistung bei, in der die Ausbildungen / Abschlüsse namentlich genannt sind und verweisen Sie darauf, dass Sie die entsprechenden Nachweise auf Anforderung gern nachreichen.

Empfehlungen

Gehen Sie mit der Zeit: Schauen Sie im Internet und in aktuellen Karrierebüchern, die sie in jedem Buchhandel finden, was heutzutage eine gute Bewerbung ausmacht. Was Sie vor Jahren in der Schule gelernt haben, mag heute nicht mehr „in“ sein. Setzen Sie sich mit der Stellenausschreibung auseinander, schreiben Sie eine passende Bewerbung und bereiten Sie sich auf ein Auswahlgespräch vor. Auch dazu gibt es einschlägige Literatur, mithilfe derer Sie sich gut vorbereiten können.

Möchten Sie sich Initiativ bewerben, weil keine Position ausgeschrieben ist, rufen Sie vorher bei dem Unternehmen an und fragen nach, ob eine Initiativbewerbung willkommen ist. Gerade bei Stellen, die eine Qualifizierung erfordern, welche Sie noch nicht haben, lohnt es sich vorher nachzufragen. Denn selbst, wenn Sie ein(e) interessante(r) Kandidat(in) sind, wird Ihre Bewerbung erfolglos sein, wenn die Werkfeuerwehr den erforderlichen Ausbildungsplatz (insbesondere B1, B3, B4) an einer Feuerwehrschule/-akademie nicht hat.